en de
Bündnis für Demokratie und Toleranz

 

Wer sind wir?

 

Das im Jahr 2000 auf Initiative der BVV gegründete Bündnis für Demokratie und Toleranz hat zum Ziel, das Engagement für Demokratie und Toleranz in Treptow-Köpenick sichtbar zu machen und möglichst viele Mitbürger_innen zum Einsatz für Demokratie zu ermutigen und anzuregen. Demokratie lebt von der aktiven Beteiligung ihrer Bürger_innen. Demokratisches Handeln unterscheidet weder nach sozialem Status, nach geschlechtlicher, religiöser und politischer Identität noch nach Herkunft.

Für das Bündnis für Demokratie und Toleranz gilt es, friedliche Interventionsformen in Treptow-Köpenick zu verankern, die einen Beitrag zur Zurückdrängung von Rechtsextremismus, Rechtspopulismus, Rassismus, Antisemitismus und Angriffe auf geschlechtliche Vielfalt leisten. Die Verteidigung und der Schutz von Menschenwürde und Demokratie im Alltag ist Ziel des Bündnisses.

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz ist überparteilich und nicht konfessionsgebunden. Es ist jederzeit offen für alle demokratischen Einzelpersonen, Kiez- und Nachbarschaftszentren, Jugendeinrichtungen, Sportvereine, Kirchengemeinden, Organisationen, Parteien, Institutionen, Unternehmen, Gewerbetreibende sowie für Vertreter_innen von Schulen, Gewerkschaften und weiteren politischen, wissenschaftlichen und kulturellen Einrichtungen, die auf Grundlage dieses Selbstverständnisses handeln.

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz lehnt Diskriminierung und Gewalt ab. Es benennt rechtsextreme, rechtspopulistische, rassistische und diskriminierende Positionen, widerspricht ihnen und macht damit deutlich, dass es in einer demokratischen Gesellschaft dafür keinen Platz gibt.

Das Bündnis für Demokratie und Toleranz unterstützt alle zivilgesellschaftlich engagierten demokratischen Bürger_innen und legt Wert auf die Zusammenarbeit mit Bündnissen und Initiativen aus anderen Berliner Bezirken.

Die Schirmherrschaft über das Bündnis für Demokratie und Toleranz Treptow-Köpenick trägt der Bezirksbürgermeister Oliver Igel.

 

 

Wie arbeiten wir?

 

  • Das Bündnis sichert allen Teilnehmer_innen gleiche Beteiligungsrechte zu.
  • Das Bündnis ist jederzeit offen für die Mitarbeit von weiteren Institutionen und Bürger_innen.
  • Das Bündnis ist niemandem unterstellt oder weisungsgebunden.
  • Mehrheitsbeschlüsse des Bündnisses gelten für alle Teilnehmer_innen und sind auch nach außen zu vertreten.
  • Das Bündnis tagt in für Mitglieder offenen Sitzungen etwa einmal im Quartal.
  • Personen, die rechtsextremes, rechtspopulistisches, rassistisches, nationalistisches, homophobes, antisemitisches und sonst diskriminierendes Gedankengut verbreiten oder vertreten, können nicht Mitglieder des Bündnisses werden oder sind, wenn dies später bekannt wird, aus dem Bündnis auszuschließen. Gleiches gilt für Mitglieder rechtsextremer sowie rechtspopulistischer Parteien und Organisationen.

 

 

 Im Bündnis vertreten sind:

 

Adlershofer Bürgerverein

Allende2hilft e.V.

BdA Treptow e.V.

Bezirksamt und Bezirksstadträte

Bezirkssportbund Treptow-Köpenick

Bezirksverband der Gartenfreunde Berlin-Köpenick e.V.

Bezirksverband der Gartenfreunde Berlin-Treptow e.V.

Bürgerhaus Grünau - Ortsverein Grünau

Bürgerinitiative "Willkommen im Allende-Viertel"

Bürgerkommitee Plänterwand

Bürgerverein Allende-Viertel Köpenick e.V.

Bürgerverein Friedrichshagen e.V.

CABUWAZI

DGB Kreisverband Treptow-Köpenick

Dialog a.b.w. e.V.

DIE PARTEI Treptow-Köpenick

DKP Treptow-Köpenick

Dokumentationszentrum NS-Zwangsarbeit Schöneweide

Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz

Ev. Kirchengemeinde Berlin-Johannisthal

Ev. Kirchengemeinde Niederschöneweide

Ev. Kirchenkreis Berlin Stadtmitte

Ev. Kirchenkreis Lichtenberg-Oberspree

Ev. Stadtkriche St. Laurentius

Familienbegegnungszentrum Altglienicke (FBZ)

FDP

FEZ Berlin

Franktion Bündnis 90 / Die Grünen

Fraktion der CDU

Fraktion der SPD

Fraktion Die Linke

Gangway e.V.

Gedenkstätte Köpenicker Blutwoche

Haus der Jugend Köpenick (HdJK) - Kreisjugendring Köpenick e.V.

Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin

IG Treptow-Köpenicker Bürgervereine

InteraXion

Johannisthal hilft

Jugendbündnis "Bunt statt Braun"

Jugendfreizeiteinrichtung "Horn"

JuJo - Kinder-, Jugend- und Kiezzentrum Berlin-Johannisthal

JUSOS in der SPD Treptow-Köpenick

Kath. Kirchengemeinde St. Josef

Kindergarten Unser Haus

Köpenicker Sportclub e.V. (KSC)

KungerKiezInitiative e.V.

Lokale Agenda 21 - Treptow-Köpenick

Mitglieder des Abgeordnetenhauses Berlin

Mobile Beratung gegen Rechtsextremismus Berlin (MBR)

Netzwerk zur Integration von MigrantInnen

Ökumenisches Büro Treptow-Köpenick

offensiv'91 e.V.

Outreach

Präventionsbeauftragte der Polizeiabschnitte

Projekt BEGEGNUNG

Queer in Treptow-Köpenick e.V.

ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus, Rassismus und Antisemitismus

Register Treptow-Köpenick

Sternenfischer Treptow-Köpenick

1. FC Union Berlin

Unionhilfswerk - Unterkunft für Geflüchtete in Rahnsdorf

Unterstützerkreis Rahnsdorf

Ver.di Berlin

Volkssolidarität Landesverband Berlin e.V. Regionales Begegnungszentrum Süd

VVN-BdA Köpenick e.V.

Werkstatt für Bildung und Begegnung e.V.

Zentrum für Demokratie Treptow-Köpenick

Runder Tisch Johannisthal

 

Berlin gegen Nazis

 

 Schöneweide l(i)ebt bunt